das jugendsoziale Netzwerk in Mittel- und Osteuropa

socioMovens Magyarországon – „Mach mit!“

logo_kapc  „Mach mit! / Let’s connect“ – so lautet der Titel der Projektwochen, die bereits von socioMovens in Ungarn durchgeführt wurden. Ähnlich den Tagen in anderen mittel- und osteuropäischen Ländern steht so auch hier vor allem das gemeinsame Erleben und Erfahren und die damit verbundene Stärkung des sozialen Bewusstseins im Vordergrund.

Vom 23.-29.03.2014 kam es dabei zur ersten Projektwoche in einem Bildungshaus, im Grünen nahe der serbischen Grenze gelegen. Etwa 20 Schüler/innen von verschiedenen Schulen aus dem Szegediner Umland lernten sich dabei zunächst in der Gruppe genauer kennen. Sie besuchten zudem zahlreiche soziale Einrichtungen im Umkreis (wie etwa ein Altenheim oder ein Haus für Obdachlose). Außerdem kamen auch zahlreiche Experten und Betroffene zu den Teilnehmer/innen und berichteten ihnen von ihrer Arbeit mit Betroffenen und Bedürftigen.

2014-03_Ungarn-12Etwa ein Jahr später kam es dann zu einer zweiten Auflage der jugendsozialen Woche in Südungarn. Neu im Programm und besonders beeindruckend war dabei die „Lebendige Bibliothek“, bei denen die Jugendlichen buchstäblich in den Lebensgeschichten einiger geladener Personen „lesen“ konnten, die ihnen von ihrem in verschiedener Art und Weise ganz besonderem Leben zu erzählen wussten. Ein sehbehinderter pensionierter Musiklehrer zeigte den Schüler/innen dabei wie Blindenschrift ertastet werden kann, ein Straftäter berichtete von seiner Tat und der folgenden Verurteilung, die er über Jahre im Gefängnis abgesäßen hatte, ein Obdachlose sprach über sein früheres Leben auf der Straße.

Zum Ende der Tage trafen dann beide Jahrgänge aufeinander und schauten gemeinsam wie eine weitere Vernetzung und Fortsetzung dieses Erlebnisses auch in Zukunft möglich und realisierbar scheint. Sie alle freuten sich dabei auch auf die nahende Fahrt nach Berlin, bei der sie endlich auch mit den Jugendlichen der anderen Nationen in Kontakt kommen werden.

ungarn„Wir haben schon Pläne, wie wir uns wieder treffen können. Die zwei Tage des Wiedersehens gaben uns Energie, die hilft, wenn wir ein Problem lösen möchten. Ich hoffe, dass wir uns bald wieder treffen, meine neue und alte Freunde!“ (Klaudia, teilnehmende Schülerin 2014 zum Treffen in 2015)

Unser lokaler Partner bei den Projekten in Ungarn ist dabei:

logo_kathaz

Sprachen

Suche

Veranstaltungen

  1. Nationales Jugentreffen in Rumänien

    28. August - 31. August
  2. Nationales Jugendtreffen in Polen

    8. September - 10. September
%d Bloggern gefällt das: