Monthly Archives: März 2020

  • -

Monatsmotto März 2020

Jahresmotto: Vidimus! – We have seen! – Wir haben gesehen!

Schriftwort für März 2020: Mt 25,37

„Herr, wann haben wir Dich hungrig gesehen und Dir zu essen gegeben oder durstig und Dir zu trinken gegeben?“

Impuls:

Hunger und Durst – oder anders gewendet: Essen und Trinken – sind wohl die elementarsten Bedürfnisse des Menschen. Wenn man die Welt mit offenen Augen betrachtet ist es durchaus ein Grund zur Dankbarkeit, dass es in unseren Breiten kaum noch Menschen gibt, die auf Nahrung und Trinkwasser verzichten müssen. Die Menschen in Not, die uns im Alltag begegnen, sind meistens viel unauffälliger: die alte Dame, für die jeder Cent zählt oder der kleine Junge, dessen Schuhe langsam zu klein werden, weil neue Kleidung für die Familie zu teuer ist. Und ganz unsichtbar sind oft die Menschen mit einem ungestillten Hunger nach echtem Leben und wahrer Begegnung. Es gibt sie also: die Menschen die unsere offenen Augen mehr denn je brauchen. Hunger und Durst können uns auch darauf verweisen, dass wir eine tiefe Sehnsucht – einen Hunger – in uns selbst tragen. Wenn wir uns diese Sehnsucht immer wieder auch untereinander mitteilen, kann unser Herz weit werden und unsere Augen offen. Dann ist der erste Schritt gemacht, um  in den Bedürftigen unserer Zeit auch Jesus zu sehen, der unseren tiefsten Hunger nach Leben und Liebe stillen kann.

Jakob Ohm