das jugendsoziale Netzwerk in Mittel- und Osteuropa

Category Archives: Allgemein

  • -

Monatsmotto Mai‘ 19

Tags : 

„Ich habe Hoffnung!“ (nach dem Lied „I’ve got Hope“ von Gen Verde)

Bibelvers: 1 Petr 3,16

„Seid stets bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die euch erfüllt.“

Impuls:
„Was möchte ich eigentlich in meinem Leben erreichen?“ – Diese Frage hast Du dir mit Sicherheit auch schon gestellt. Und Du wirst festgestellt haben: es gibt darauf ganz verschiedene Antworten. Da spielen z.B. Vorstellungen über den zukünftigen Beruf eine Rolle, den Ort wo ich leben will aber auch persönliche Themen, wie die Frage nach Familie und echten Freundschaften. Oder anders gesagt: Was ist deine Hoffnung für dein Leben, was gibt dir Kraft?

Wenn wir unsere Träume vom Leben mit anderen Menschen teilen, dann entsteht eine tragfähige Gemeinschaft. Kennst Du solche Menschen, mit denen Du deine Hoffnungen und Träume teilen kannst? Es lohnt sich, offen für diese Begegnungen zu sein. Vielleicht machen wir durch das Teilen unserer Hoffnungen sogar eine Erfahrung mit Jesus, der uns eine tiefe Hoffnung für unser Leben geben will.

Jakob Ohm

YouTube-Video „I’ve Got Hope“ von Gen Verde

  • -

Monatsmotto Oktober ’18

Motto: „Ich glaube an das „Wir!“ (Gen Verde: Credo nel Noi)

Bibelvers:  Eph 4,3

„Bemüht euch, die Einheit des Geistes zu wahren durch den Frieden, der euch zusammenhält“ (Eph 4,3) .

Impuls

Wer hat sich nicht schon einmal davon geträumt, ein „Superheld“ zu sein – einer, der wie Batman mit Intelligenz und übernatürlichen Kräften das Böse besiegt.   Aber so „super“ wir uns manchmal auch fühlen mögen: Jeder von uns hat Stärken, aber auch Schwächen. Und wir müssen auch gar keine Superhelden sein.  Die „Helden des Alltags“ sehen nämlich meistens anders aus als die Superhelden aus dem Kino: es sind Menschen, die nicht ständig um sich selbst kreisen, sich selbst in Szene setzen und im Mittelpunkt stehen müssen, sondern den anderen im Blick haben und sich um ein gutes Miteinander bemühen. Die darum wissen: gemeinsam sind wir stark. Nicht ICH, sondern WIR.

Ein afrikanisches Sprichwort sagt: „Wenn wir gemeinsame den Fluss durchqueren, können uns die Krokodile nicht fressen.“  Dann können wir das Böse nicht nur besiegen, sondern auch viel Gutes tun. Dann können wir mit Gen Verde singen: „Ich glaube an das WIR!“

Peter Klasvogt

  • -

Monatsmotto August 2018

„Hang in – sei mit vollem Einsatz und Freude bei der Sache!“

Bibelvers: Mt 5,37

„Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein.“

Impuls:

Manchmal ist es schwer, Entscheidungen zu treffen. Besonders wenn die großen Entscheidungen des Lebens anstehen: was soll ich nach der Schule machen? Welchen Beruf möchte ich mal ergreifen? Mit welchem Menschen will ich mein Leben verbringen? In den Entscheidungsprozess mischt sich dann oft die Angst davor, Weichen zu stellen, die vielleicht nicht rückgängig zu machen sind. Aber: sich entscheiden zu dürfen ist ein Privileg. Wir müssen nicht warten, bis die äußeren Umstände unser Leben bestimmen. Die Bibel macht uns Mut, mit Vertrauen durchs Leben zu gehen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Dafür gibt sie uns einen Kompass: egal was ich tue, die Liebe zum Nächsten sollte dabei entscheidend sein!  Das Motto in diesem Monat kann uns dabei helfen, nicht zu zögern sondern zu entdecken, wie schön es ist sich entschieden für eine gute Sache einzusetzen und für das Wohl aller einzustehen.

Jakob Ohm